Qualifikation Pflegeberater/-in nach § 45 SGB XI nach dem Pflegeweiterentwicklungsgesetz (PWG)

(Zertifizierungsnummer ICG: 130430-19)

Nächster Kurs: 4 Donnerstage im September 2019 (05.09. – 26.09.2019)

2017 Pa 04Ein Großteil aller Pflegebedürftigen wird zurzeit im häuslichen Umfeld von ihren Angehörigen versorgt. Dies geht sowohl mit hohen Belastungen als auch mit Überforderungen innerhalb der Pflege einher. Pflegende Angehörige benötigen daher professionelle Anleitung, Beratung und Unterstützung bei ihrer Aufgabe. Im Rahmen der Qualitätssicherung innerhalb der ambulanten Pflege, der gesetzlichen Vorgaben und der Verantwortung einer kontinuierlich hochwertigen Pflege stehen diese in der Verantwortung, innovative Konzepte für Pflegeschulung und Beratung vorzuhalten. Des Weiteren dient Angehörigenarbeit und Beratung von Patienten und pflegenden Laien einer langfristigen Kundenorientierung und –bindung. Nach § 45 SGB XI können ambulante Dienste neben Beratungsgesprächen nach § 37 SGB XI im häuslichen Umfeld auch Kurse für pflegende Angehörige und individuelle häusliche Schulungen durchführen und mit den Pflegekassen abrechnen. Diese Weiterbildung qualifiziert Sie, im Bereich der Rahmenverträge nach § 45 SGB XI Kurse für pflegende Angehörige und Individualberatung durchzuführen. Ziel ist es durch diese Kurse das Engagement nachhaltig zu fördern und pflegebedingte körperliche und seelische Belastungen der Angehörigen zu mindern. Die Weiterbildungsmaßnahme Qualifikation „Pflegeberater/-in nach § 45 SGB XI“ nach dem Pflegeweiterentwicklungsgesetz (PWG) ist nach SGB III §85 in Verbindung mit §9 AZWV anerkannt und zugelassen.

Ziele der Weiterbildung 

Die Teilnehmer/innen

  • werden befähigt, zielgruppengerecht Anleitungen und Beratungen in der häuslichen Pflege zu planen, didaktisch wertvoll zu gestalten und zu evaluieren
  • werden für die Lebenswelt pflegender Angehöriger sensibilisiert
  • entwickeln Basiskompetenzen für Kursleitungen
  • lernen Möglichkeiten und Grenzen der Beratung und Anleitung pflegender Angehöriger kennen
  • erlernen die theoretischen Grundlagen der Pflegeberatung im Bereich des SGB XI

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Allgemeine rechtliche Grundlagen zur Pflegeberatung: Rechte und Pflichten aus dem Vertrag § 45 SGB XI
  • Kommunikative Kompetenzen im Beratungs-, Anleitungs- und Schulungsprozess: Theoretische und praktische Grundlagen der Kommunikation in Beratung und Schulung
  • Grundlagen und Gestaltung der Pflegeberatung: Konzeptionelle Voraussetzungen einer kompetenten Pflegeberatung unter pädagogischen, methodischen und didaktischen Aspekten
  • Exemplarische Beratungssituationen: Fallbeispiele konkreter Beratungen von pflegenden Angehörigen und Pflegebedürftigen
  • Beratung zu kinästhetischer Arbeitsweise
  • Grundkenntnisse zum Umgang mit dementiell erkrankten Menschen in häuslicher Umgebung und Möglichkeiten des validierenden Umgangs mit herausfordernden Verhaltensweisen bei Menschen mit Demenz
  • Gemeinsame Gestaltung und die Erstellung einer Präsentation eines exemplarischen Beratungs- und Anleitungsseminares für pflegende Angehörige
  • Abschlusscolloquium und Evaluation

Zugangsvoraussetzungen:

Nachweis über den Berufsabschluss als Altenpfleger/-in, Krankenpfleger/-in oder Kinderkrankenpfleger/-in

Abschluss und Zertifikat

  • Abschlusscolloquium und regelmäßige Teilnahme
  • Zertifikat über die Qualifikation „Pflegeberater/-in nach § 45 SGB XI nach dem Pflegeweiterentwicklungsgesetz (PWG)

Weitere Informationen und Anmeldeformular im pdf-Format finden Sie hier)

Unterrichtstage:    4 Tage (= 32 UE)

Jeweils Donnerstags: 05.09.2019 , 12.09.2019, 19.09.2019 und 26.09.2019
Unterrichtszeit: 08:30 bis 15:00 Uhr
Unterrichtsort: AWO Hubert-Peter-Haus, 53177 Bonn-Bad Godesberg

Kursgebühren:
349,20 € pro Person

Kalender

November 2019
M D M D F S S
« Apr    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930