Leitende Pflegefachkraft für stationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen (PDL)

Pflegedienstleitungen finden sich in allen Pflegeeinrichtungen wie beispielsweise Altenheimen, Pflegeheimen oder ambulanten Pflegediensten. Die Aufgaben einer Pflegedienstleitung sind komplex und anspruchsvoll. Organisatorische Kompetenzen sind ebenso gefordert wie Kompetenzen der Menschenführung.
Zu den Aufgaben von Pflegedienstleitungen gehört das Erarbeiten von Urlaubs- und Dienstplänen, das Einstellen von Personal, Auszubildenden und Praktikanten. Zu dem  koordiniert die Pflegedienstleitung das Bestellen von Rezepten, Therapeuten- und Arztbesuche in Heimen und auch die Lieferung aller benötigten Materialien. Neben den obenbereits angesprochenen Aufgaben fallen weitere Aufgaben in den Tätigkeitsbereich der Pflegedienstleitung. Die Pflegedienstleitung muss das Pflegebudget überwachen, mit den Kranken- und Pflegekassen abrechnen, die Pflegedokumentationen überwachen und wirkt bei der Erstellung der Haushalts- und Jahreswirtschaftspläne mit.
Eine weitere sehr wichtige Aufgabe der Pflegedienstleitung besteht in der Überwachung der Pflegestandards, sowie die Qualitätssicherung.

Zugangsvoraussetzungen:
Staatlich anerkannte/ -r Altenpfleger/ -in, Gesundheits- und Krankenpfleger/ -in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/ -in
mit mindestens 2-jähriger Berufserfahrung im Pflegebereich Vollzeit

Inhalte der Weiterbildung:

Rechtliche Grundlagen

  • Arbeitsrecht
  • Haftungsrecht
  • Strafrecht
  • Heimrecht

Grundlagen der pflegerischen Leitung

  • Kontrollinstrumente
  • Nachweisinstrumente
  • Prüfungskriterien durch Behörden
  • Sicherung der pflegerischen Qualität

Grundlagen des Qualitätsmanagements

  • Zertifizierungssysteme
  • Qualitätsmanagementsysteme
  • Standards, Verfahrensanweisungen
  • Formale Anforderungen
  • QM-System-Sicherung
  • Riskmanagement

Selbstpflegekompetenzen

  • Methoden zur Work-Life-Balance
  • Selbstreflexionsmethoden
  • Umgang mit Stress

Personalführung

  • Rekrutierung / Personalauswahl
  • Einsatzplanung
  • Personalaktenführung
  • Personalfreisetzung
  • Führungsinstrumente
  • Fürsorgepflicht

Allgemeine Leitungskompetenzen

  • Kommunikation
  • Gesprächsführung
  • Umgang mit Konflikten
  • Projektarbeit
  • Beschwerdemanagement

Prüfung und Abschluss:

Die Weiterbildung schließt mit einer schriftlichen Projektarbeit sowie einer mündlichen Prüfung ab.
Nach erfolgreichem Abschluss erhält der(ie) Teilnehmer/ -in ein Zertifikat.

Die Weiterbildung ist modular aufgebaut und erfolgt berufsbegleitend (1 x im Monat an 5 Tagen).

Neuer Kursstart: 18.09.2017

Unterrichtszeiten:
Montags – Donnerstags: von 09:00 Uhr – 15:00 Uhr
Freitags: von 09:00 Uhr – 13:15 Uhr

Die Gesamtstundenzahl beträgt: 750 Stunden
Dauer der Weiterbildung: 12 Monate incl. Prüfungsvorbereitungen
Kosten incl. aller Unterlagen, Prüfungsgebühren betragen: 3922,50 €

(Hier können Sie Informationsmaterial als pdf-Datei herunterladen)

Unterrichtstermine

September 2017 18.09.2017 – 22.09.2017
Oktober 2017 23.10.2017 – 27.10.2017
November 2017 20.11.2017 – 24.11.2017
Dezember 2017 kein Theorieblock
Januar 2018 02.01.2018 – 05.01.2018
 Februar 2018  19.02.2018 – 23.02.2018
 März 2018  19.03.2018 – 23.03.2018
 April 2018  23.04.2018 – 27.04.2018
 Mai 2018  14.05.2018 – 18.05.2018
Juni 2018 04.06.2018 – 08.06.2018
Juli 2018 02.07.2018 – 06.07.2018
August 2018 06.08.2018 – 10.08.2018
September 2018 03.09.2018 – 07.09.2018

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ihr Name*
Ihre E-Mail-Adresse*
Ihre Nachricht
Sicherheitscode*